Angebote zu "Innerhalb" (60 Treffer)

Kategorien

Shops

Intrigen in der öffentlichen Verwaltung. Mobbin...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, , Veranstaltung: Master-Studiengang Public Administration (MPA), Sprache: Deutsch, Abstract: Anlass der Arbeit ist, den aktuellen Umgang mit dem Mobbingphänomen innerhalb der öffentlichen Verwaltung mit Blick auf die Berliner Kommunalverwaltung unter Berücksichtigung des Wertewandels zu untersuchen. Der Einfluss der Verwaltungsmodernisierung und der Haushaltskonsolidierung soll bei der Entstehung von Mobbing diskutiert werden. Hierbei soll bewertet werden, ob die Rahmenbedingungen in dem Umfeld in dem Mobbing stattfindet als mobbinghemmende und mobbingfördernde Faktoren genutzt werden können, um das Mobbingphänomen innerhalb von bürokratischen Organisationen besser zu identifizieren und zu bekämpfen. Bei den ersten Recherchen zu dieser Masterarbeit fiel auf, dass es viele Definitionen des Mobbingphänomens gibt, die allerdings nicht die besonderen Umstände in der öffentlichen Verwaltung erfassen. Hierin wird ein zusätzlicher Grund vermutet, weshalb Mobbing überwiegend umgangssprachlich genutzt wird und nicht als Problem innerhalb von bürokratischen Organisationen gewürdigt wird.Die Masterarbeit beschäftigt sich daher, unter Berücksichtigung der vorherrschenden Theorien von Leymann und Neuberger, mit den Fragen, welche Faktoren Mobbing in der öffentlichen Verwaltung verursachen könnten und welchen Einfluss der Konsolidierungsdruck und die Verwaltungsmodernisierung hierbei haben.Bei einer Ursachenanalyse sollen überwiegend die Einflüsse des Opfers und des oder der Täter sowie der Organisationsstruktur betrachtet werden. Unter Hinzuziehung der mobbingrelevanten Rahmenfaktoren sollen besonders die mobbingfördernden bzw. mobbinghemmenden Einflussfaktoren untersucht werden. Dazu werden vorliegende Untersuchungen aus der Mobbingforschung herangezogen.Ziel der Arbeit soll sein, aufgrund der durchgeführten Ursachenanalyse, die Auslöser für M

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Mobbing in der Schule: Einflussfaktoren auf das...
44,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Aktuelle Studien kommen weitestgehend übereinstimmend zu dem Ergebnis, dass ca. 14% der Schulkinder Opfer von Mobbing sind und somit in nahezu jeder Schulklasse Mobbing nachgewiesen werden kann. Hierbei hat sich gezeigt, dass die schulorganisatorischen Gegebenheiten (stabile Klassen) und die Schulpflicht als solches das Phänomen Mobbing überhaupt erst ermöglichen. Denn auf der Suche nach den notwendigen Voraussetzungen für dauerhafte Mobbingprozesse konnte gezeigt werden, dass Mobbing dann erfolgreich ist, wenn es innerhalb eines streng gefügten, hierarchischen Rahmens ohne Ausweichmöglichkeiten für die Opfer stattfindet.Erschwerend kommt hinzu, dass Mobbing nicht nur Opfer und Täter betrifft, sondern als kollektives Phänomen im Klassenzimmer bezeichnet werden kann. Das impliziert Gruppendynamiken, unter denen letztendlich die ganze Klasse in unterschiedlicher Schwere leidet. Die Tatsache, dass es sich also um ein Klassenproblem handelt, identifiziert die Lehrer als Personen, die diesen Prozess am effektivsten beeinflussen können. Aus der Ernsthaftigkeit des Problems und den Folgen für das Opfer ergibt sich die Notwendigkeit für ihr Handeln.Sowohl die persönlichen Einstellungen der Lehrer zu Beruf und Karriere, als auch ihr Arbeitsumfeld haben erheblichen Einfluss auf das Befinden und Verhalten der Lehrer im Schulkontext. Die vorliegende Arbeit untersucht den Einfluss dieser Faktoren, wenn Lehrer mit Mobbing unter Schülern konfrontiert sind. Zu diesem Zweck wurden an 19 Schulen insgesamt 157 Lehrer mit Hilfe eines neuentwickelten Erhebungsinstruments zu ihren persönlichen Einstellungen gegenüber Beruf und Karriere, zu ihrem Arbeitsumfeld und zu ihrer Ressourcenwahrnehmung im Umgang mit Mobbing unter Schülern befragt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Mobbing in der Schule: Einflussfaktoren auf das...
44,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Aktuelle Studien kommen weitestgehend übereinstimmend zu dem Ergebnis, dass ca. 14% der Schulkinder Opfer von Mobbing sind und somit in nahezu jeder Schulklasse Mobbing nachgewiesen werden kann. Hierbei hat sich gezeigt, dass die schulorganisatorischen Gegebenheiten (stabile Klassen) und die Schulpflicht als solches das Phänomen Mobbing überhaupt erst ermöglichen. Denn auf der Suche nach den notwendigen Voraussetzungen für dauerhafte Mobbingprozesse konnte gezeigt werden, dass Mobbing dann erfolgreich ist, wenn es innerhalb eines streng gefügten, hierarchischen Rahmens ohne Ausweichmöglichkeiten für die Opfer stattfindet.Erschwerend kommt hinzu, dass Mobbing nicht nur Opfer und Täter betrifft, sondern als kollektives Phänomen im Klassenzimmer bezeichnet werden kann. Das impliziert Gruppendynamiken, unter denen letztendlich die ganze Klasse in unterschiedlicher Schwere leidet. Die Tatsache, dass es sich also um ein Klassenproblem handelt, identifiziert die Lehrer als Personen, die diesen Prozess am effektivsten beeinflussen können. Aus der Ernsthaftigkeit des Problems und den Folgen für das Opfer ergibt sich die Notwendigkeit für ihr Handeln.Sowohl die persönlichen Einstellungen der Lehrer zu Beruf und Karriere, als auch ihr Arbeitsumfeld haben erheblichen Einfluss auf das Befinden und Verhalten der Lehrer im Schulkontext. Die vorliegende Arbeit untersucht den Einfluss dieser Faktoren, wenn Lehrer mit Mobbing unter Schülern konfrontiert sind. Zu diesem Zweck wurden an 19 Schulen insgesamt 157 Lehrer mit Hilfe eines neuentwickelten Erhebungsinstruments zu ihren persönlichen Einstellungen gegenüber Beruf und Karriere, zu ihrem Arbeitsumfeld und zu ihrer Ressourcenwahrnehmung im Umgang mit Mobbing unter Schülern befragt.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
No Blame Approach
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der No Blame Approach (Ansatz ohne Schuldzuweisung) ist ein praktischer Interventionsansatz, um Mobbing unter SchülerInnen innerhalb kurzer Zeit zu stoppen. Der Ansatz erfolgt in drei zeitlich aufeinander folgenden Schritten: 1. Gespräch mit dem Mobbing-Betroffenen, 2. Gespräch mit der Unterstützungsgruppe, 3. Nachgespräche. Durchgeführt wird der No Blame Approach von an der Schule tätigen pädagogischen Fachkräften. Die Wirksamkeit des No Blame Approach liegt darin begründet, dass die am Mobbing beteiligten SchülerInnen in einen Gruppenprozess einbezogen werden, der darin unterstützt, das Mobbing zu beenden. Auf Schuldzuweisungen und Bestrafung gegenüber den AkteurInnen wird dabei verzichtet. Vielmehr werden sie als "HelferexpertInnen" angesprochen und so aktiv in den Lösungsprozess eingebunden. Die Anwendung des No Blame Approach wurde in 2008 evaluiert. Die Ergebnisse dieser Studie sind positiv: In 87 % der evaluierten Anwendungsfälle (insgesamt 220 Mobbing-Fälle) konnte das Mobbing unter SchülerInnen erfolgreich gestoppt werden. Das Buch zum No Blame Approach liefert Theorie und Praxis des Ansatzes: Gesprächsleitfäden für die Durchführung der einzelnen Schritte, Interviews mit Betroffenen und Akteuren, Fragen und Antworten rund um die drei Schritte, Ideen und Anregungen für jene Fälle, die nicht gleich "rund" laufen, Tipps für die Implementierung an der Schule und Hintergrund-Informationen zum Thema Mobbing.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
No Blame Approach
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Der No Blame Approach (Ansatz ohne Schuldzuweisung) ist ein praktischer Interventionsansatz, um Mobbing unter SchülerInnen innerhalb kurzer Zeit zu stoppen. Der Ansatz erfolgt in drei zeitlich aufeinander folgenden Schritten: 1. Gespräch mit dem Mobbing-Betroffenen, 2. Gespräch mit der Unterstützungsgruppe, 3. Nachgespräche. Durchgeführt wird der No Blame Approach von an der Schule tätigen pädagogischen Fachkräften. Die Wirksamkeit des No Blame Approach liegt darin begründet, dass die am Mobbing beteiligten SchülerInnen in einen Gruppenprozess einbezogen werden, der darin unterstützt, das Mobbing zu beenden. Auf Schuldzuweisungen und Bestrafung gegenüber den AkteurInnen wird dabei verzichtet. Vielmehr werden sie als "HelferexpertInnen" angesprochen und so aktiv in den Lösungsprozess eingebunden. Die Anwendung des No Blame Approach wurde in 2008 evaluiert. Die Ergebnisse dieser Studie sind positiv: In 87 % der evaluierten Anwendungsfälle (insgesamt 220 Mobbing-Fälle) konnte das Mobbing unter SchülerInnen erfolgreich gestoppt werden. Das Buch zum No Blame Approach liefert Theorie und Praxis des Ansatzes: Gesprächsleitfäden für die Durchführung der einzelnen Schritte, Interviews mit Betroffenen und Akteuren, Fragen und Antworten rund um die drei Schritte, Ideen und Anregungen für jene Fälle, die nicht gleich "rund" laufen, Tipps für die Implementierung an der Schule und Hintergrund-Informationen zum Thema Mobbing.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Angst am Arbeitsplatz
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Innerhalb von drei Jahren haben in Frankreich mehr als 30 Mitarbeiter dreier Konzerne Selbstmord begangen. Abschiedsbriefe wiesen daraufhin, dass die Arbeitsbedingungen Auslöser für die Verzweiflungstaten waren. In Deutschland ist Vergleichbares nicht bekannt, jedoch weist die Zunahme der Fehlzeiten aufgrund psychischer, bzw. depressiver Erkrankungen innerhalb der letzten 15 Jahre um 80 Prozent auf eine ähnliche Situation hin. Nicht selten zeigen sich in Krisenzeiten auch die Führungskräfte überfordert. Doch nur wenige Unternehmen reagieren adäquat. Dieses Buch bietet einen Überblick über Umstrukturierungen, Führungsstile, Betriebsklima, Mobbing, Burnout, Depressionen und Suizid

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Angst am Arbeitsplatz
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Innerhalb von drei Jahren haben in Frankreich mehr als 30 Mitarbeiter dreier Konzerne Selbstmord begangen. Abschiedsbriefe wiesen daraufhin, dass die Arbeitsbedingungen Auslöser für die Verzweiflungstaten waren. In Deutschland ist Vergleichbares nicht bekannt, jedoch weist die Zunahme der Fehlzeiten aufgrund psychischer, bzw. depressiver Erkrankungen innerhalb der letzten 15 Jahre um 80 Prozent auf eine ähnliche Situation hin. Nicht selten zeigen sich in Krisenzeiten auch die Führungskräfte überfordert. Doch nur wenige Unternehmen reagieren adäquat. Dieses Buch bietet einen Überblick über Umstrukturierungen, Führungsstile, Betriebsklima, Mobbing, Burnout, Depressionen und Suizid

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Mobbing. Eine empirische Untersuchung
71,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mobbing bei der Polizei ist nach wie vor ein aktuelles Thema, wie es das auch in anderen Organisationen ist. Die hier vorgelegte empirische Untersuchung dokumentiert die theoretische Auseinandersetzung mit der Fragestellung im Rahmen eines Psychologie-Projektes mit Studierenden der Berliner Polizei. Es wurde ein Fragebogen entwickelt und, nach dem Bewältigen polizei-bürokratischer Hürden, eingesetzt, Auswertungskategorien definiert und damit die Fragebogendaten ausgewertet. Die Ergebnisse zeigen ein auffällig hohes Vorkommen von Mobbing innerhalb der Institution, dem eine Fülle von präventiven Vorschlägen der befragten KollegInnen der Berliner Polizei gegenübersteht. Die geschlechtspezifischen Ergebnisse sind sehr beeindruckend, insbesondere das Risiko von Frauen bei der Polizei, Mobbingopfer zu werden, vor allem als Führungskraft. Das vom Autor nicht selbst ausgelöste Medienecho führte zur temporären Dialogverweigerung der Polizeispitze gegenüber der Hochschule und dem Autor.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Werkbuch Mobbing
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das "Werkbuch Mobbing" versammelt erstmalig die wirkungsvollsten Maßnahmen gegen Mobbing im Arbeitsleben in einem Band. Es vermittelt vielfältige Anregungen für die betriebliche und außerbetriebliche Praxis.In Deutschland hat sich innerhalb der letzten Jahre eine vielfältige, informelle Infrastruktur gegen Mobbing & Co. entwickelt. Sie kompensiert durch praktische Aktivitäten das Versäumnis der Politik, sich diesem Thema gesetzgeberisch zu stellen. Im vorliegenden Werkbuch stellen 30 Vertreter unterschiedlichster Profession - Juristen, Mediziner, Psychotherapeuten, Berater, Politiker, Betriebs- und Personalräte sowie weitere betriebliche Akteure - ihre Erfahrungen und Einschätzungen vor.In vielen Dienststellen und Betrieben wurden inzwischen Betriebs- bzw. Dienstvereinbarungen gegen Mobbing vereinbart. Das Buch stellt "Leuchttürme" vor, in denen der "Partnerschaftliche Umgang am Arbeitsplatz" besonders erfolgreich und nachhaltig sichergestellt werden konnte. Welche Maßnahmen haben sich bei der Prävention bewährt, welche bei der Lösung akuter Mobbingfälle? Wie entwickelt sich innerbetriebliche Kompetenz zum fairen Konfliktmanagement?Weitere Schwerpunkte: Wie und wo funktionieren überbetriebliche und regionale Beratung besonders wirkungsvoll? Wie lassen sich Stolperfallen in juristischen Auseinandersetzungen vermeiden? Wie können Therapeuten, Mediziner und Beschäftigte in Kliniken die Gesundheit und den Selbstwert der Betroffenen dauerhaft sichern oder wiederherstellen? Warum ist die Vernetzung von Fachleuten bei der Bewältigung von akutem Mobbing besonders Erfolg versprechend? Was lässt sich aus internationalen Erfahrungen lernen, welchen Ausblick geben Vertreter aus Politik und Gewerkschaft?Mit einem Vorwort von Guntram Schneider, Minister für Arbeit, Integration und Soziales, NRW.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot