Angebote zu "Dreh" (5 Treffer)

Mobbing - Ich dreh durch
7,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ich zog den Ärmel meines Pullovers ein kleines Stück herunter, sodass meine Schulter zu sehen war, doch was dann zum Vorschein kam, machte meinen Lehrer sprachlos. Meine Schulter schimmerte in allen Farben und war angeschwollen. Meine Mutter wurde informiert, dass sie mich bitte abholen und mit mir zum Arzt fahren solle. Mama war schockiert und fragte mich immer wieder, wieso ich nicht zu ihr gekommen wäre, warum ich nicht mit ihr geredet hätte. Ich stand selbst kurz davor, mein Leben zu beenden. Wie hätte ich meiner Mutter DAS denn erklären sollen? Fabienne wird in der Schule gepeinigt, mit Worten und körperlichen Übergriffen, nicht, weil sie jemandem etwas Böses getan hätte, sondern einfach NUR SO, aus SPASS. Die wahre Geschichte eines Mobbingopfers, geschrieben für Betroffene und Täter, damit erstere wissen, dass sie nicht allein sind und wie man sich wehren kann und letztere erfahren, was sie anderen Menschen antun. Zudem ist das Buch für all jene geschrieben, die nur zusehen, ohne den Opfern zu helfen. TUT ENDLICH WAS!

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.07.2018
Zum Angebot
Mobbing - Ich dreh durch - Leidensbericht eines...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(4,99 € / in stock)

Mobbing - Ich dreh durch - Leidensbericht eines Opfers: Michaela Grewe, Fabienne Grewe

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Sonst kommst du dran. Texte.Medien
6,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Buch über Mobbing und Gewalt an Schulen ab Klasse 7 Wolfgang ist in der Zwickmühle: Ede und die Gang terrorisieren seine Klasse. Wer aufmuckt, kriegt Ärger. Die Lehrer ahnen etwas, doch keiner traut sich, den Mund aufzumachen. Erst recht nicht der stille Wolfgang. Anfangs hat es ihn noch beeindruckt, wie Ede sich bei allen Respekt verschaffte. Doch nun hat Ede ihm ein Ultimatum gestellt: Er soll endlich selbst ein Ding drehen. Einfühlsam und schülernah schildert die Autorin ihre Geschichte zum Thema Mobbing und Gewalt in der Schule. Die Lektüre bietet einen optimalen Ausgangspunkt für Diskussionen zu diesem schwierigen und aktuellen Thema.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.07.2018
Zum Angebot
Coffee Break
0,79 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Nichts ist spannender als das Leben selbst! Vor allem dann, wenn es dabei um die Tageszeit geht, in der man sich den harten Herausforderungen des Berufsalltags stellt. Dreh und Angelpunkt dabei: der Kaffeeautomat. Von Tokio bis Paris, von New York bis London treffen sich dort jeden Morgen betriebsame Angestellte und tauschen neuesten Kollegen-Klatsch und ratsch aus. Coffee Break setzt diesen Alltag in die virtuelle Realität um und simuliert augenzwinkernd das unternehmerische Tagesgeschäft mit allem Pipapo. Hinterhältige Mobbing-Attacken, Vernaschen der niedlichen Sekretärin aus der zweiten Etage, der Chefetage ein Schnippchen schlagen und unangebrachte Schuldzuweisungen - am Arbeitsplatz geht es drunter und drüber!

Anbieter: reBuy.de
Stand: 20.07.2018
Zum Angebot
Abschusszeugnis (eBook, ePUB)
4,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Und übrig blieb allein die Stille. Den Lack abgeschlagen wie ein Blechkaninchen an der Kirmes, stand eine Frage aufrecht im Raum: Was bringt einen gerade mal Halbwüchsigen dazu, sich den Schulrucksack mit Waffen vollzustopfen und das Leben dutzender Unschuldiger auszulöschen? Sofort griffen die Medien das Thema auf, suchten nach Sündenböcken und schnellen Erklärungen. Posthum wurden Gewaltspiele und die Familie verantwortlich gemacht; die gramgebeugten Gesichter der Eltern vor die Kamera gezerrt. Aber war es wirklich so einfach? Drehen wir das Rad der Zeit einmal zurück. Begleiten wir Achim S. auf seinem letzten Weg, der in einem blutigen Massaker mündete. Lernen seinen durch Mobbing gezeichneten Alltag kennen. SCHNAPP!SCHÜSSE ´´Vor Lachen verzerrte Gesichter. Finger, die auf ihn zeigten. Stumpfes Onanieren bis es nur noch wehtat, und kein Mädel, was ihn aus seiner Einsamkeit erlösen wollte. Das dumpfe Brüten, die Einsamkeit. Abende im Wohnzimmer, wo nur der Fernseher blühendes Leben versprühte. Achim kannte die halbe Welt, sie kam nicht zur Tür, aber zum Bildschirm hinein. Trotzdem blieb er alleine. Versuche, sich anzupassen. Sich einzugliedern. Jeden Mist mitzumachen, bloß um den Pest(kreis) zu durch][!brechen. Die demütigende Szene im Schullandheim, als sie ihm ihren=Stempel auf!drückten. Sein ganzes Leben, eine An=einander=ke#ttung von Demütigungen, niederträchtig noch bis in den letzten Winkel. Er hatte den Krieg nicht begonnen. Die Staubkorn=Nachmittage im Schützenverein, die im Nachhinein wie die Proben vor der Generalauf:{führung wirkten.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.07.2018
Zum Angebot