Angebote zu "Berger" (9 Treffer)

Mobbing als Buch von Hubert Berger
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(9,95 € / in stock)

Mobbing:und die tödlichen Konsequenzen Hubert Berger

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.12.2017
Zum Angebot
Mobbing als eBook Download von Hubert Berger
7,49 € *
ggf. zzgl. Versand
(9,95 € / in stock)

Mobbing:und die tödlichen Konsequenzen. 1. Auflage. Hubert Berger

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
Mobbing - und die tödlichen Konsequenzen
7,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Protagonist Benno Troll in Hubert Bergers Buch Mobbing und die tödlichen Konsequenzen war Personalratsvorsitzender. Das Allgemeinwohl lag ihm stets mehr am Herzen als eine Gehaltserhöhung. Zuvor hatte Benno einen harten Job, genoss ein hohes Ansehen, jeder kannte ihn, aber sein Tag hatte auch oft mehr als zwölf Arbeitsstunden. Nun gab es Zeit genug, pünktlich Feierabend zu machen, aber dennoch war es der Ehe nicht zuträglich, denn Benno wurde von seinem neuen Chef Doktor Motzen und den anderen Herren aus der Führungsebene gemobbt. Man schikanierte ihn ohne Grund, bevormundete und belächelte ihn, schob ihm unkorrekte Vorgänge in die Schuhe oder erfand kurzerhand solche. Schlussendlich mied man ihn, denn er schlug sich trotz allem auf die Seite derer, die er schon damals als Personalratsvorsitzender beschützte. Er willigte nicht ein, täglich drei Stunden mehr zu arbeiten für den gleichen Lohn. Das war er seinen ehemaligen Untergebenen einfach schuldig, auch wenn er jetzt auf ihrer Ebene stand. Die Katastrophe kam ins Rollen und das Leben wurde für Benno Troll unerträglich. Der psychische Druck und die psychische Gewalt zermürbten ihn nicht nur bei Tag, sondern erst recht bei Nacht: keine ruhige Minute mehr, kein Abschalten, ständige Ängste und schlaflose Nächte, Schweißausbrüche und Angst vor dem neuen Tag im Büro. Der Gedanke war auf einmal da. Fast wie aus dem Nichts. Es musste doch einfach sein, seine Walther PPK herauszuholen und abzudrücken, ohne große Gedanken an das Unrecht: Der Druck war so groß, dass das Unrechtsbewusstsein in den Hintergrund trat. Die Erlösung war so nahe und der Schritt unvorstellbar einfach in die Tat umgesetzt. Doktor Motzen war ahnungslos aber bereits am frühen Morgen übelgelaunt auf Troll zugegangen und sogleich in sein Verderben gelaufen. Benno Troll hatte emotionslos abgedrückt. Danach fühlte er weder Reue noch irgendetwas anderes. In der engen Gefängniszelle empfindet er noch nicht einmal Unmut oder Traurigkeit, obwohl diese ihn doch einengen müsste. Wohl wissend, einen Mord begangen zu haben, verzichtet er auf Beistand, wirkt kühl und unnahbar, ist in Wirklichkeit aber einfach nur zufrieden und befreit. Und so steht der Prozess unter keinem guten Stern und Trolls Pflichtverteidiger gibt alles, wächst über sich hinaus. Der Prozess nimmt viele verschiedene Wendungen und unabhängig von dem Urteil, welches letztlich gesprochen wird. Inspiriert von eigenen Erfahrungen recherchierte der Autor über mehrere Jahre bei verschiedenen Behörden, Firmen und Betrieben. Er sprach mit einer Vielzahl von Betroffenen und konnte sich somit ein Bild von der perfiden Art der Erniedrigung machen. Die Schilderungen der Gesprächspartner endete bei den meisten mit den Worten: Ich könnte ihn umbringen!

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Nebelleben
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Michelle wächst in chaotischen Strukturen auf, die geprägt sind von Angst, Wut, Hass und Gewalt. Mit 18 Jahren verlässt sie das Elternhaus und beginnt eine Ausbildung als Krankenschwester. Dort lernt sie Alexandra und Bianca kennen, die zu guten Freundinnen werden. Michelle hilft Bianca durch eine schwere Beziehungskrise, und mit Alexandra verbindet sie eine tiefe Zuneigung, die jedoch schlagartig abbricht, als sie ihren ersten Freund, Lucas, kennenlernt, in den Alexandra auch verliebt ist. Durch Magersucht und Bulimie stark instabil, begibt Michelle sich in eine Klinik. Dort kann man ihr nicht helfen, woraufhin sie einen Selbstmordversuch unternimmt. Nachdem dieser gescheitert ist, kommt sie zum ersten Mal in Kontakt mit einer Psychiatrie. Doch sie will anders leben. Dieser neue Lebenswille hilft ihr, ihr Fach-Abi nachzuholen und eine Ausbildung an einer Theater-Schule zu beginnen. Doch die Vergangenheit lässt Michelle nicht los. Getrieben von starken Ängsten vor echter Nähe, stürzt sie sich in falsche sexuelle Verlockungen und Abhängigkeiten. Sie lernt Adrian kennen, einen Ex-Alkoholiker und ebenfalls starken Borderliner, mit dem es zu einer symbiotischen Co-Abhängigkeit kommt, die sie erst nach fünf Jahren beenden kann. Nach einem zweiten Selbstmordversuch wird sie in eine Psychiatrie eingeliefert, wo man ihr eine Langzeittherapie nahelegt. Nach langer Wartezeit wird sie schließlich in eine Wohngruppe aufgenommen, wo es ihr jedoch nicht leicht gemacht wird; sie muss sich gegen Mobbing und falsche Unterstellungen wehren. Zum Glück stehen ihr weitere Rehabilitanden bei, wie etwa Sebastian, ein junger, gut aussehender Mann, der mit schweren Depressionen kämpft. Und doch scheint Michelle etwas Licht in seine Dunkelheit zu bringen. Ganz langsam entwickelt sich eine ernsthafte Zuneigung zwischen den beiden, in der sich Michelle immer wieder mit ihren Ängsten vor echter Nähe auseinandersetzen muss. Alte Gefühle und Selbstvorwürfe bezüglich Adrian erschweren das junge Glück, und als Adrian dann auch noch wie aus heiterem Himmel vor ihr steht, scheint Michelles Leben ein weiteres Mal aus den Fugen zu geraten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Lösungen (er-)finden
25,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die AutorInnen beschreiben Schritt für Schritt, wie man anders, nützlicher und wirksamer mit Problemen umgehen kann. Sie nehmen konsequent Abschied von der Idee, es müsse notwendigerweise eine Verbindung zwischen Problemen und Lösungen geben.Im Mittelpunkt stehen die KlientInnen mit dem, was sie erreichen wollen, welche Erfolge sie bereits erzielt haben, auch wenn es ihnen selber nicht immer gegenwärtig ist.Die AutorInnen folgen dem Ablauf des Interviews, um die LeserInnen Schritt für Schritt in die Kunst des lösungs-fokussierten Interviewens einzuführen. Dabei nutzen sie teilweise kommentierte Transkripte aus Einzel- und Familiensitzungen. In dieser überarbeiteten Neuauflage haben sie darüber hinaus neue Entwicklungen des Ansatzes einbezogen. Mit dem Aufgeben der Typologie der Auftragsmuster (BesucherIn, KlagendE, KundIn) zugunsten einer (noch stärkeren) Orientierung an den Zielen heben die DE JONG und BERG hervor, dass lösungsorientiertes Arbeiten ein stringent zielorientiertes Vorgehen ist - und zwar auf der Grundlage des uneingeschränkten Glaubens an und des Vertrauens in die Kompetenzen, Stärken und Ressourcen der KlientInnen. Das könnte es rechtfertigen, KlientInnen als kundig zu begreifen - im Sinne kundiger Menschen, also als ExpertInnen für ihr eigenes Leben. Hausaufgaben sind ´´sanfter´´ als Vorschläge und Ideen, die Führung des Interviews erfolgt, indem Fachleute ´´einen Schritt zurücktreten´´ - und damit der KlientIn nicht den Blick nach vorn verstellen.Dazu erhalten Fachleute die Gelegenheit, in kürzeren Berichten darzulegen, auf welche Weise sie die Ideen dieses Ansatzes in so unterschiedlichen Bereichen wie Gesundheitsversorgung, Schule, Mobbing, Gefängnis, Alkohol, häusliche Gewalt, Supervision und Kommunalverwaltung angewendet haben.Ein Muss für alle lösungs-orientierten Fachleute. Und dazu gleichsam auch ein Update der aktuellen Entwicklung lösungsorientierter Ideen und Konzepte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Love is Love? (DVD)
12,99 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Was würdest Du tun, wenn Deine Liebe verboten wäre?Love is Love? zeigt sehr eindrucksvoll, was passieren würde, wenn die Normen der Welt getauscht wären! Eine Liebe zwischen Mann und Frau, tabu! Ein Spießrutenlauf durch den Alltag der Homosexualität. Deine heterosexuelle Liebe wird zum Opfer von Ausgrenzung, Mobbing und Gewalt.Jude (Briana Evigan) ist eine beliebte und erfolgreiche Quarterback-Spielerin im Footballteam ihrer Highschool in einer beschaulichen amerikanischen Kleinstadt. Sie lebt glücklich mit ihrer Freundin zusammen, die als Schülersprecherin kandidiert. Ein typisch amerikanisches Highschool-Idyll. Das Drama beginnt, als Jude den jungen Sport-Journalisten Ryan (Tyler Blackburn) kennen und lieben lernt. Ihre verbotene Beziehung setzt eine Reihe dramatischer Ereignisse in Gang, die alles verändern werden.Darsteller:Briana Evigan, Kyla Kenedy, Tyler Blackburn, Ava Allan, Elisabeth Rohm, Jenica Bergere, Tim Chiou

Anbieter: Expert Technomark...
Stand: 08.12.2017
Zum Angebot
Auch ganz oben bist du nicht allein
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum folgt man lieber einem Leader als einem Boss? Was entscheidet letztlich an den höchsten Bergen der Welt über Gipfelerfolg oder vorzeitigem Rückzug? Wie wird ein starkes Team zusammengestellt und geführt? Fragen, auf die der Vorarlberger Höhenbergsteiger Theo Fritsche Antworten sucht und auch findet. Seine Erkenntnis spiegelt sich in drei Wörtern wieder: Menschlichkeit hat Zukunft. Wer andere respektiert und achtet, der erhält Akzeptanz und Freundlichkeit zurück, der gewinnt Teamkameraden für die nächsten Unternehmungen. Fritsche nimmt uns mit auf eine besondere Reise durch die Berge seines Lebens. Unter anderem stand er auf dem Mount Everest und meisterte den Second Step ohne zusätzlichen Sauerstoff free solo. Doch nicht nur Gipfel: In Nepal organisiert und finanziert Fritsche seit rund 20 Jahren Schul- wie Hilfsprojekte. So gewährt er Einblicke in seine Leistungen auf und neben den Bergen, aber noch viel mehr, er lässt uns teilhaben an seinen Gedanken für eine glücklichere, gerechtere und schönere Welt. MIT BEITRÄGEN VON GERLINDE KALTENBRUNNER, HANS KAMMERLANDER, OSWALD OELZ Der Vorarlberger Theo Fritsche wurde am 13. Oktober 1949 als zweitjüngstes von acht Kindern geboren und musste früh am elterlichen Hof mitarbeiten. Zum strengen Regime der Eltern kam Mobbing in der Schule, wo Lehrer und andere Kinder dem Bauernjungen sagten: Das kannst du ja eh nicht. Die Geschichte beweist das Gegenteil. Der Tischler und Höhenbergsteiger Theo Fritsche hat, ohne viel zu reden, viel bewegt. Wer viel bewegt, wird von anderen wahrgenommen. Die einen bewundern und verehren ihn. Die anderen sind Schulter- und Sprücheklopfer. Wieder andere neiden ihm seinen Erfolg. Er kann mit allen leben, wer Jahrzehnte lang auf allen Erdteilen unterwegs war wie er, hat auch Menschenkenntnis erlangt. Ein wichtiges Fazit Fritsches: Menschen, die sich selbst zu wichtig nehmen, oder Blender, die andere betören wollen, werden auf Dauer keinen nachhaltigen Erfolg haben. So genannte ,Wunderwuzzis sind dünn gesät, und leider wird der gesunde Hausverstand auch immer seltener. Universitätsabschlüsse und hochtrabende Titel sind äußere Zeichen auf einer Visitenkarte, die wenig Bedeutung für mich haben, weil sie wenig über den Menschen dahinter aussagen. Meine Lebensschule lehrte mich, dass Ziele erarbeitet gehören, mit Menschlichkeit, Konsequenz und Demut. Auch wenn es sich so anhört, will Theo Fritsche kein Philosoph sein. Das Leben passiert. Erkenne den Moment.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Deutschland - Der falsche Weg - 1945 - 2015
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In den letzten 70 Jahren haben sich die Menschen und unser Land enorm verändert. Die Kriegsjahre, verbunden mit Tod und Trauer, die Zeit des Wiederaufbaus, die Entstehung des Deutschen Wirtschaftswunders, die Teilung und Zusammenführung unseres Vaterlandes, die Entwicklung des Wohlstands bis zur heutigen Zeit mit all seinen guten und schlechten Seiten. Millionen von menschlichen Schicksalen haben sich in all den Jahren, meist im Verborgenen in unserer Gesellschaft abgespielt. Stellvertretend für das unzählig Erlebte möchten wir anhand von drei Beispielen die zeitlichen Epochen herausstellen und aufarbeiten. Da wäre zum Ersten Richard, 16 Jahre alt, der von der deutschen Krieg-Propaganda 1944 so manipuliert wird, dass er es als seine Pflicht ansieht, sich freiwillig zum Kriegsdienst zu melden. Diese hochemotionale Schilderung eines heranwachsenden jungen Menschen spiegelt uns die Sinnlosigkeit und Brutalität auf eine Weise, die heute keiner versteht, damals aber als vorbildlich dargestellt wurde. Ein Kriegstagebuch mit ängstlich kindlichen Einträgen gab die Grundlage für den ergreifenden Roman. 30 Jahre später, unsere Nation hat sich längst erholt und gut entwickelt, befasst sich die zweite Geschichte um das Streben nach Erfolg, um jeden Preis. Selbst wenn die Grenzen der Legalität überschritten werden. Der sportliche Erfolg wird in den Siebziger Jahren von beiden deutschen Staaten als ein äußerst wichtiges politisches Indiz angesehen. Ähnlich wie Richard wird Sebastian im zweiten Teil von den Medien und der Gesellschaft gedrängt, im Namen des deutschen Volkes zu manipulieren. Doping in der Bundesrepublik wurde systematisch von Staatswegen gefördert und unterstützt, aber nur im Verborgenen. Dieser wachrüttelnde Roman lässt tief hinter die Kulissen unserer Gesellschaft blicken. Auch die heutige Zeit ist nicht frei von Abgründen, wie man im dritten Teil des Buches lesen kann. Die körperliche Belastung hat nachgelassen. Ein neues Phänomen ist aufgetreten. Die Psyche! Leider ist das Seelenleben nicht transparent und so wird es bei großer Belastung oft missbraucht. Mobbing ist das Krebsgeschwür der modernen Arbeitswelt. Nach außen nicht erkennbar, zersetzt es ganz lautlos die inneren Strukturen. Im dritten Teil kann der Leser ganz hautnah miterleben, wie krankhaft veranlagte Menschen anderen großes Leid zufügen, ohne dass sie körperliche Gewalt anwenden. Die Folgen sind meist irreparabel und werden dann der Allgemeinheit aufgebürdet. Der 1954 geborene Hubert Berger beschreibt als parteiloser Publizist generationsübergreifende Themen unseres Landes. Minutiös recherchierte er in der Vergangenheit bei Menschen, denen etwas Schlimmes im Leben widerfahren ist. In all diesen Fällen sieht er den Staat, also unsere Gesellschaft, als Urheber der persönlichen Tragödien.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Ariella Kaeslin - Leiden im Licht - Die wahre G...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ariella Kaeslin, geboren 1987, war das «Schätzchen der Nation»: Europameisterin, WM-Zweite, Olympiafünfte und dreimal «Schweizer Sportlerin des Jahres». Sie führte ein Leben im Scheinwerferlicht. In den Augen des Publikums war sie die Unzerstörbare, die zuerst die Entlassung des unmenschlichen Nationaltrainers durchsetzte und dann in der Weltsportart Turnen Erfolge feierte, obwohl sie älter und schwerer als ihre Konkurrentinnen war. Doch das, was die Öffentlichkeit sah, stimmte nicht. Ariella Kaeslin litt. Sie litt unter der Isolierung im nationalen Leistungszentrum in Magglingen, sie litt unter den Erwartungen des Publikums, und sie litt unter den Nachwirkungen des Mobbings, dem sie in Magglingen jahrelang ausgesetzt gewesen war. Als sie im Sommer 2011 unerwartet zurücktrat, begleitet von medialem Getöse und nur ein Jahr vor den Olympischen Spielen in London, erzählte sie von all dem nichts. Jetzt wagt sie den Tabubruch. Ariella Kaeslin erzählt, was es heisst, Turnerin zu sein und in einem Körper zu leben, der Frau werden will, aber Mädchen bleiben muss. Sie erzählt, wie es abseits des Scheinwerferlichts aussieht, auf der dunklen Seite des Monds. Christof Gertsch - In Burgdorf aufgewachsen, in Bern heimisch geworden. Studium in Bern und Freiburg. Nach ersten journalistischen Gehversuchen beim «Burgdorfer Tagblatt» und der «Berner Zeitung» seit 2007 Redaktor der «NZZ am Sonntag», daneben freier Schreiber. Co-Autor des Buches «Fabian Cancellaras Welt» (2011), Gewinner des Grimme-Preises in der Kategorie Online für ein Multimedia-Porträt über den Snowboard-Olympiasieger Iouri Podladtchikov. Benjamin Steffen - Aufgewachsen in der Gemeinde Köniz, mit der Familie sesshaft geworden in den Bergen mit Blick aufs Guggershörnli. Studium der Geschichte, Geografie und Erdwissenschaft in Bern. Journalistische Tätigkeit beim «Bund» von 1995 bis 2006; ab 2001 Mitarbeiter, später Redaktor der «Neuen Zürcher Zeitung». Co-Autor des Buches «Fabian Cancellaras Welt».

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot